Oktober 2016 archive

Trendige Outfits zum Overknee Stiefel

Wir müssen wohl gar nicht erst erwähnen, dass auf dem Laufsteg alles anders aussieht als im Alltag. So auch Overknee Stiefel. Sie sind besonders tückisch. Auf dem Laufsteg, kombiniert mit einem extrakurzen Rock wirken sie atemberaubend. Im realen Leben sind sie nicht so einfach zu tragen – sie fallen auf, wecken falsche Assoziationen und harmonieren nicht immer hundertprozentig mit unserer Garderobe. Overknee Stiefel sind eine wahre modische Herausforderung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir ihnen nicht doch eine Chance geben könnten. Denn mit dem richtigen Outfit gepaart werden sie zum Hingucker – und zwar im positiven Sinne.

Kniehohe_Stiefel

Overknees lassen sich im Alltag elegant-feminin kombinieren.

Beim Overknee Stiefel handelt es sich um eins der Mode-Accessoires, die Frauen am meisten einschüchtern. Dabei ernten in der Modewelt häufig die schrägsten Trends am meisten Lob. Und seien wir man ehrlich: Obwohl man zum Beispiel mit Ankle Boots immer auf der sicheren Seite ist, könnten sie zum Hingucker werden? Eher nicht. Kniehohe Stiefel hingegen rufen garantiert eine Reaktion hervor. Wir haben ein paar Styling-Ideen für euch gesammelt, um sicherzustellen, dass diese Reaktion positiv ausfällt.

Mit unseren Styling-Tipps wird euer Overknee Stiefel-Outfit so niveauvoll und schick aussehen, wie ihr es seid. Versprochen!

Overknee_Stiefel

Mit kniehohen Stiefeln einen geschmackvollen Look kreieren? das ist möglich!

Allgemeine Styling-Tipps von kniehohen Stiefeln

Kniehohe Stiefel sind wie gemacht für Miniröcke. Eine kleine „nackte“ Haut (nicht mehr als 5 Zentimeter!) oberhalb des Stiefelschafts rahmt die Silhouette ein und sorgt für das optimale Maß an Sex-Appeal. Der Rest des Outfits sollte eher legere und „maskulin“ gestaltet sein, damit das Gesamtbild nicht „billig“ wirkt. Wie das in der Praxis aussehen könnte? Zum Beispiel könnte man einen langen Oversized-Pullover und eine Bomberjacke zum kniehohen Stiefel und Minirock anziehen. Dazu noch ein lederner Rucksack und eine Mütze und schon ist der trendige Look fertig. Wer gar keine Haut zeigen will, kann eine Strumpfhose oder Skinny-Jeans mit dem Overknee Stiefel-Outfit kombinieren.

Overknees für große Frauen

Große Frauen können dank ihrer langen Beine Outfits mit Overknee Stiefel am einfachsten tragen. Diejenigen jedoch, die ihre Größe nicht betonen wollen, sollten lieber die Finger von diesen Schuhen lassen. Overknee Stiefel zaubern endlos lange Beine und lassen ihre Trägerinnen optisch größer wirken als sie eigentlich sind.

Overknee_Stiefel_2

Kurvige Frauen können zu den Overknees Leggings und Tunikablusen oder Longblusen anziehen.

Kniehohe Stiefel für kurvige Frauen

Frauen mit Kurven müssen auch nicht auf Overknees verzichten. Gekonnt kombiniert stehen sie ihnen sehr gut! Wichtig ist, dass sie etwas unter den Stiefeln tragen – sei es eine Strumpfhose oder Skinny Jeans. Diese sollten dasselbe Farbe haben, wie die Stiefel, so dass der Körper über den Knien, wo der Stiefelschaft endet, nicht optisch geteilt wird. So ein monochromer Look zaubert eine schlanke Silhouette. Dazu noch eine extralange Bluse oder ein langer Pullover, der bis zur Mitte der Oberschenkel reicht – fertig ist der perfekte Look!

Overknees

Passt man die Overknees farblich auf das Outfit ab, bleiben sie dezent im Hintergrund.

Overknees für Frauen mit sportlicher Figur

Overknee Stiefel kombiniert mit einem kurzen, leichten, femininen Kleid sind optimal für Frauen mit eher wenig Rundungen. Ein Gürtel an der Taille betont diesen Körperteil und zaubert weibliche Kurven. Setzt man den Gürtel über einer zusätzlichen Strickjacke, wird dieser Effekt noch weiter verstärkt.

Kniehohe_Stiefel_Outfit

Overknees passen auch zu leger-sportlichen Outfits mit Jeans und Bikerjacke.

Kniehohe Stiefel auch für kleine Frauen

Kleine Frauen tragen Overknees am besten mit Minirock oder Skinny Jeans und dazu ein figurbetontes, kurzes Oberteil. Würden sie ein langes Oversized Pullover anziehen, würde dieses sie optisch kleiner wirken lassen.

Overknees_2

Kniehohe Stiefel kann man – dezent gestylt – auch im Büro tragen.

Overknee Boots fürs Büro?

Ja, es ist möglich, kniehohe Stiefel bürotauglich zu stylen. Worauf man achten sollte: Die kleine nackte Haut zwischen Stiefel und Rock macht einen riesigen Unterschied. Während man sie nach Feierabend ruhig zeigen kann, ist sie im Büro fehl am Platz. Also lieber einen längeren Bleistiftrock und eine dunkle Strumpfhose zu Overknees anziehen! Das Oberteil sollte sehr dezent und klassisch ausfallen. Ein Hemd, ein Blazer oder ein langärmeliges Oberteil mit Rollkragen ist die ideale Wahl.

Overknee Stiefel mit flacher Sohle oder hohem Absatz?

Overkneestiefel gibt es nicht nur mit hohen Absätzen. Auch auf flacher Sohle könnt ihr diese besonderen Schuhe trendy tragen. Entscheidend ist, welche Variante besser zu euch und eurem Outfit passt.

Overknee Stiefel mit flacher Sohle

Diese Stiefel passen besonders gut zum sportlichen Outfit. Auch zu engen Röhren- oder Skinnyjeans können Overknee Stiefel mit flacher Sohle wunderbar kombiniert werden. Ein legeres, locker fallendes Top oder eine schwarz-weiß gestreifte Bluse dazu und fertig ist euer Shopping-Look.

Gerade im Herbst könnt ihr dieses Outfit besonders gut tragen. Denn mit einer wärmenden Jacke und einem großen Schal oder Loop könnt ihr den Look noch kompetieren und einen herrlichen Spaziergang im herbstlichen Park oder Wald genießen – ganz stilvoll und modebewusst.

Overknee Stiefel mit hohen Absätzen

Diese Stiefel passen natürlich hervorragend zu Outfits für den Abend oder für Gelegenheiten, die ein bisschen mehr Sexappeal fordern. Denn gerade die hohen Absätze machen die Stiefel erst so richtig verführerisch. Absätze – schon ab 5 Zentimetern – sorgen für einen aufrechteren Gang und eine gestreckte Figur.

Ihr wirkt erhabener und stolzer und die Blicke der anderen sind ganz sicher auf euch gerichtet. Aber Vorsicht: Denn wenn ihr auf Absätzen nicht so gut laufen könnt, dann könnte es passieren, dass ihr unsicher rüberkommt. Also lieber zwei Mal drüber nachdenken, welche Overknee Stiefel für euch die richtigen sind.

Wie würdet ihr kniehohe Stiefel stylen? Würdet ihr sie überhaupt tragen?

Schuhe über Ebay kaufen und verkaufen

Ganz gleich, ob du durch einen Fehlkauf Schuhe besitzt, die du nicht trägst oder alte, aber noch durchaus tragbare Schuhe loswerden möchtest – eBay bietet eine tolle Möglichkeit, Sachen zu verkaufen, die sonst nur den Platz wegnehmen. Nebenbei kannst du sogar noch ein bisschen Geld verdienen. Der Verkauf von gebrauchten Sachen auf eBay gestaltet sich jedoch häufig schwieriger, als man es vorher vielleicht gedacht hat. Besonders bei solchen persönlichen Gegenständen, wie Kleidungsstücken und Schuhen, springen Interessenten häufig ab. Warum und was kann man dagegen tun? Hier unsere Tipps:

Wie gebrauchte Schuhe über eBay verkaufen?

  • Wichtig ist, dass du die Schuhe, die du verkaufen willst, objektiv einschätzt: Sind sie wirklich noch gut tragbar oder doch schon ziemlich abgelaufen, eventuell löchrig und gehören somit in den Müll? Frage dich, ob du Schuhe in dieser Kondition kaufen würdest. Wenn ja, dann folgt der nächste Schritt:
  • Reinige die Schuhe gründlich! Schuhe, die seit längerem nicht getragen wurden, sind oft staubig und dreckig. Opfere 10 Minuten für eine gründliche Reinigung. Saubere Schuhe sind einfacher zu verkaufen!
  • Handelt es sich um Stiefel oder Halbschuhe bzw. Schuhe aus weichem Stoff, stopfe sie mit Küchenpapier aus. Dadurch erhalten sie eine schöne Form und sehen viel ansprechender aus.
  • Gut wirkt es, wenn Schuhe inklusive Originalkarton verkauft werden. So haben Interessenten den Eindruck, dass du auf die Schuhe gut aufgepasst und sie gepflegt hast. Wenn du die Originalverpackung nicht mehr hast, versuche, einen leeren Karton derselben Marke zu finden.
  • Halte nun nach einem passenden Ort für das Fotoshooting Ausschau. Weiße Oberflächen eignen sich optimal dafür. Achte darauf, dass der Unter- und Hintergrund sauber und aufgeräumt ist. Am besten machst du beim Tageslicht und ohne Blitz Produktfotos.
  • Schieße mehrere Fotos von den Schuhen, möglichst von jeder Seite. Nahaufnahmen von Schuhsole und Absatz kommen bei potenziellen Käufern gut an.
ebay_schuhe

Gebrauchte aber gepflegte Schuhe lassen sich über eBay gut verkaufen.

  • Von Fotos, auf denen du die Schuhe trägst, raten wir ab. Wenn jemand gebrauchte Schuhe kauft, möchte er nicht explizit an der Tatsache erinnert werden, dass jemand sie vor ihm schon getragen hat.
  • Bearbeite die Fotos kurz, falls nötig: Schneide sie zu, mache sie heller oder dunkler.
  • Nun kannst du eine Auktion starten: Gib ins Titelfeld die wichtigsten Informationen, wie Schuhsorte (Pumps, Stiefel, Ballerinas usw. ), Schuhgröße und genaue Farbe an. Erstelle eine ausführliche Beschreibung. Nenne alle Details, die mögliche Käufer interessieren könnten. Verschweige nichts! Gib an, falls die Schuhe sichtbare Gebrauchsspuren haben! Dies weckt Vertrauen bei Interessenten. Füge aber immer gleich etwas Positives hinzu! (Zum Beispiel: Die Absätze sehen zwar nicht mehr ganz neu aus, können aber einfach, schnell und günstig repariert werden.)
  • Wenn du einen guten Preis für die Schuhe bekommen willst (und wer will das nicht?), dann gib auch den Originalpreis an.
  • Bei Interessenten kommt auch gut an, wenn der Verkäufer den Grund nennt, warum er die Schuhe verkauft. Bei High Heels könntest du also angeben, dass sie für dich doch zu hoch sind oder bei Abendschuhen, dass du sie für einen Event gekauft und nun keine Verwendung mehr für sie hast.
  • Die Auktion sollte möglichst Sonntagabend enden. Dann sind viele Leute online und können bieten.
  • Und noch ein Tipp zum Schluss: Verkaufe Schuhe immer saisonal: Stiefel im Winter und Sandalen im Sommer. Im Winter bekommst du für deine Stiefel mehr Geld, denn dann will jeder warme Schuhe haben.

Und so kauft ihr Schuhe bei Ebay

Wenn ihr euch dafür entscheidet, Schuhe bei Ebay zu kaufen, dann gibt es in paar Dinge, die ihr unbedingt beachten solltet.

Auf den Verkäufer kommt es an

Beachtet die Bewertungen des Verkäufers ganz genau. Was sagen die anderen Käufer über ihn? Ist er zuverlässig? Versendet er die Ware schnell und zu einem fairen Preis? Gibt es häufig etwas zu beanstanden?

Das ist nicht nur beim Privatkauf wichtig, sondern auch dann, wenn ihr eure Schuhe von einem Händler erwerben wollt. Denn gerade hier kann man auch auf schwarze Schafe treffen.

Fotos sind besonders wichtig

Schaut euch die Fotos genau an. Gerade bei Schuhen ist es wichtig, dass der Verkäufer mehrere Bilder anbietet, um die Schuhe von allen Seiten sehen zu können. Bilder von der Sohle geben Aufschluss über die tatsächliche Abnutzung der Schuhe.

Überlegt euch genau, mit wie vielen Gebrauchsspuren ihr gut leben könnt und versucht vor dem Kauf herauszufinden, ob die Schuhe euren Vorstellungen wirklich entsprechen.

Schuhe als Neuware auf ebay kaufen

Natürlich könnt ihr Schuhe auch als Neuware auf ebay kaufen. Diese gibt es meist von Händlern, die ihre Ware nicht nur über die eigene Homepage oder im eigenen Laden vertreiben, sondern eben auch auf ebay. Meist findet ihr hier Festpreise im Sofortkauf.

Das gute ist: Ihr könnt die Schuhe umgehend bekommen und müsst nicht warten, bis die Auktion abgelaufen ist. Häufig sind die Angebote der Händler bei ebay deutlich günstiger, als der Ladenpreis.
Vergleichen lohnt sich also.

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps weiterhelfen und wünschen euch viele erfolgreiche Auktionen und wunderbare Schuhkäufe!

Lotusfüße – schmerzhafte Tradition aus China

Lotusfuss1

Die affektierten Schritte, die schwingenden Hüften, die kleinen Füßchen in winzigen, reich verzierten Schuhen – Tausend Jahre lang waren winzige, gewölbte Füße ein Symbol für ultimative feminine Schönheit in China. Etwa drei Milliarden chinesische Frauen hatten ihre Füße in diesem Zeitraum gebunden, obwohl Fußbinden ein langer und sehr schmerzhafter Prozess war, der in stark deformierten Füßen resultierte, die ein Leben lang schmerzten.

Es gibt mehrere Theorien, wie Lotusfüße zum Schönheitsideal geworden waren. Laut der populärsten Geschichte begann alles mit Kaiser Li Yu, die zwischen 937 und 975 nach Christus regierte. Angeblich sah der Kaiser einmal eine Tänzerin, die auf einem Podest geschmückt mit Lotusblüten tanzte. Er war fasziniert von den eleganten Bewegungen der Tänzerin, die ähnlich wie eine Ballerina auf Zehenspitzen stand. Als die Hofdamen sahen, wie sehr das dem Kaiser gefiel wollten sie alle der Tänzerin nachahmen und banden ihre Füße, so dass diese kleiner und zierlicher erschienen. Aus dem kaiserlichen Hof verbreitete sich die neue „Mode“ fast in das ganze Land und wurde ein Muss für Frauen, die Männern gefielen und heiraten wollten.

Lotusfuss2

Das Fußbinden war ein langer und quälender – und auch ziemlich ekelerregender – Prozess. Man hat damit begonnen, als die Mädchen noch klein, vier bis sieben Jahre alt waren, denn in diesem Alter sind die Knochen in den Füßen noch relativ weich und formbar und somit einfacher zu formen. Man könnte fragen, warum die Frauen später ihre Füße nicht wieder herrichteten. Nun, Frauen mit Lotusfüßen sagen, dass ihre deformierten Füße ohne Binden genauso schmerzten, wie während des Verformungsprozesses. Es war also unmöglich, das Ganze rückgängig zu machen.

Lotus_Schuh

Die speziellen Lotus-Schuhe, die diese Frauen trugen, bekamen ihre Namen nach der Form der deformierten Füße, die sich einem Blütenblatt der Lotusblume ähnelten. Da diese Schuhe als intime Bekleidung galten und Teil der sexuellen Anziehungskraft von Frauen dienten, wurden sie sorgfältig genäht und mit Verzierungen versehen, welche die Persönlichkeit ihrer Trägerin sowie die regionalen Eigenheiten widerspiegelten.

Das Binden der Füße diente auch der Dominanz von Männern über ihre Frauen. Da es für eine Frau unmöglich war, mit deformierten Füßen lange Strecken zu hinterlegen, hielten sich chinesische Frauen nie weit weg von ihrem Zuhause auf und hatten keine Kontakte außerhalb des jeweiligen Dorfes. So blieben sie konservativ, ungebildet und bereit, sich ihren Männern zu unterwerfen. Sie konnten aber auch nicht vor Schlägen fliehen und wurden so von ihren Männern als Sklaven gehalten. Das einzige Positivum des Fußbindens war, dass Frauen, die dasselbe Schicksal hatten, zusammenhielten und einander unterstützend enge Freundschaften pflegten.

Viele von uns können kaum verstehen, wie so eine unmenschliche Tradition jemals existieren konnte – und das Tausend Jahre lang. Aber man muss nicht weit gehen, um Ähnliches zu finden. In unserer Gesellschaft sind Schönheitsoperationen, Tätowierungen, Piercings und Co. weit verbreitet und werden akzeptiert. Und überhaupt, wie viel hat sich seitdem wirklich verändert, wenn Frauen heute noch glauben, dass sie extreme High Heels tragen müssen, um Männern zu gefallen?

Heutzutage ist das Binden der Füße bei Frauen in China glücklicherweise untersagt. Breits mit dem Sturz des letzten Kaisers wurde diese Entscheidung  gegen die Verstümmelung ausgesprochen. Doch gerade in ländlichen Gegenden in China wurde die barbarische Tradition der Lotusfüße noch bis in die 1930er Jahre fortgesetzt. 1949 wurde die Verkrüppelung der weiblichen Füße gänzlich verboten.

Nach dem Verbot durften und sollten die gebundenen Lotusfüße wieder in ihre ursprüngliche Form zurück gebracht werden. Doch das haben viele Frauen nicht über sich ergehen lassen und lebten weiterhin mit dieser Last. Denn der Weg zurück war ebenso schmerzhaft und da die Zehen meist mehrfach gebrochen wurden, blieben die Füße – selbst in der eigentlich „gesunden“ Form – deformiert und verkrüppelt.

Heute gibt es noch wenige, alte Frauen auf dem Land, die noch immer die schmerzhaften Qualen dieser Tradition zu erleiden haben. Im modernen China spielen die Lotusfüße nur noch in den Geschichtsbüchern eine Rolle und auch die letzte Fabrik, die noch Schuhe für diese knapp 10 cm langen Füßchen hergestellt hat, schloss bereits im Jahr 1988.

Auf manchen Märkten können Touristen noch die Lotus-Schuhe als Souvenir erwerben. Doch ob das unbedingt das beste Mitbringsel ist, sei dahin gestellt, wenn man bedenkt, dass diese Schuhe an so viel Leid, Schmerz und Demütigung erinnern.