März 2015 archive

High Heels: Absatz kürzen, geht das?

Hand aufs Herz: Wie viele High Heels liegen bei dir im Schuhschrank, die du wegen ihrer Absatzhöhe nicht trägst? Zwei Paar, drei oder fünf? Ganz gleich, wie viele es sind, du muss dich nicht schämen, denn du bist damit nicht allein. Jede Frau kennt das: Im Schuhgeschäft lassen wir uns von Monster-Heels verführen und reden uns ein, dass die Absätze gar nicht so hoch sind. Schließlich schaffen wir es irgendwie aus dem einen Ende des Ladens ans andere – irgendwie.

Rote_High_Heels

Statt Absatz kürzen,lieber beim Schuh-Kauf die richtige Entscheidung treffen.

Spätestens nach dem ersten „scharfen“ Einsatz auf einer Party oder Hochzeit müssen wir aber zugeben, dass es doch ein Fehlkauf war. Das Schlimmste ist: In dem Moment der Niederlage beschuldigen wir uns selbst. Wir sind diejenigen, die versagt haben. Alle anderen Mädels schaffen es, den ganzen in Mörder-High Heels herumzulaufen, nur wir nicht.

Wir raten dir dringend dazu, mit der Selbstbeschuldigung aufzuhören und anzufangen, den Schuhen die Schuld zu geben. Sie sind die eigentlichen Verbrecher, nicht deine Füße!

Nun, jetzt, wo wir das geklärt haben, konzentrieren wir uns auf den „Strafvollzug“, den deine High Heels mehr als verdient haben: Absatz kürzen! Und zwar gnadenlos.

Der Absatz von High Heels wird so gekürzt, dass man den Stiftabsatz abnimmt, den Schuhabsatz abschneidet und den Stiftabsatz wieder befestigt.

So einfach ist das Absatzkürzen aber dann doch nicht. Denn …

  • .. wenn der Absatz oben breiter ist, als unten, passt der Stiftabsatz später nicht mehr.
  • … viele Absätze haben einen Metallstift im Inneren. Dieser Metallstift ist in der Regel so konstruiert, dass beim Abschneiden kein Stiftabsatz mehr montiert werden kann.
  • … der ganze Schuh ist auf die Höhe des Absatzes ausbalanciert. Schneidet man vom Absatz ab, kann passieren, dass der Schuh sich verformt.

Wann lohn es sich überhaupt, die Absätze vom Schuhmacher kürzen zu lassen?

  • Da es auch schon mal 50 Euro und mehr kosten kann, Absätze vom Fachmann kürzen zu lassen, sollten die Schuhe wertvoll sein. Sonst lohnt sich die Investition nicht.
  • Den Absatz zu kürzen lohnt sich aber auch, wenn dir die Schuhe sonst so gut gefallen, dass du sie unbedingt behalten willst. Dies könnte zum Beispiel der Fall sein, wenn die Schuhe perfekt zu einem Abend- oder Hochzeitskleid passen.
  • Ein weiterer guter Grund wäre, dass du aufgrund deiner Schuhgröße nur schwer passende High Heels bekommst. Wenn die High Heels sonst passen nur die Absätze zu hoch sind – abschneiden!

Wann kannst du beim Absatz kürzen selbst Hand anlegen?

  • Wenn der Schuhmacher es nicht machen will, denn er ein gutes Ergebnis nicht garantieren kann, aber du es unbedingt ausprobieren willst – dann mach´s!
  • Wenn die Schuhe richtig billig waren. Alternativ kannst du mit billigen Schuhen „üben“, bevor du dich an die eigentlichen hohen High Heels herantraust.
  • Wenn du alle Werkzeuge, die du gebrauchen könntest, dabei hast (Säge, Schleifpapier, Stiftabsatz, Schuhlack zum Ausbessern usw.)
  • Wenn du furchtlos bist und keine Angst vor Enttäuschungen hast. 😉

Absatz abschneiden – geht das überhaupt ohne Probleme?

Selbst günstige Schuhe haben eine bestimmte „Architektur“. Deswegen kann das radikale Kürzen des Absatzes Folgen haben. Welche?

  • Du musst damit rechnen, dass die Spitze der Schuhe nach dem Kürzen des Absatzes leicht nach oben zeigen wird.
  • Es kann auch passieren, dass sich der Schwerpunkt verlagert. Das heißt, dass du beim Laufen nicht mehr auf der eigentlichen dafür vorgesehenen Schuhsohle läufst, sondern auf dem Teil zwischen Sohle und Absatz. Dieser Bereich ist nicht dafür gemacht, darauf zu laufen. Hier ist das Material dünner und empfindlicher. Wenn du die Absätze vom Profi kürzen lässt, kann er dieses Teil mit einer Beschichtung verstärken.
  • Als Folge des Eingriffs werfen die Schuhe an unerwarteten Stellen, wie an den Seiten, unschöne Falten.

Das Kürzen des Schuhabsatzes kann High Heels genauso vor dem Scheintod im Schuhschrank retten, wie sie komplett ruinieren. Du musst letztendlich selbst entscheiden, ob es der Mühe wert ist, damit zu experimentieren. J

Hast du schon Absätze gekürzt/ kürzen lassen? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Würdest du es versuchen? Und wie viele zu hohe High Heels liegen denn in deinem Schrank? Jetzt mal ganz ehrlich? 😉

Ballerinas und High Heels zu Knöchelhosen

Ballerinas und High Heels zu Knöchelhosen

Knöchelhosen gelten dieses Jahr als die ultimativen Frühlings-Kleidungsstücke. Sie werden am besten mit einer eingesteckten Bluse, einer Strickjacke und Ballerinas oder High Heels kombiniert. Es gibt nur ein Problem: das Wetter. Es kann im März und April noch ziemlich frisch draußen sein. Da weder Knöchelhosen noch Ballerinas und Pumps die Füße ganz bedecken, besteht die Gefahr, dass man friert und sich im schlimmsten Fall erkältet.

High_heels_mit_Socken

Mut zum Auffallen: Knöchelhose mit bunten Sochen und farblich passenden High Heels

Gibt es hier eine Lösung, die gut aussieht? Wie kann man die nackte Haut der Füße zwischen Schuh und Hose „überbrücken“? Wir haben einige Ideen gesammelt, möchten aber auch eure Lösungen gerne hören!

Hautfarbene Strümpfe schaffen Abhilfe

Das dürfte keine große Überraschung sein: hautfarbene Strümpfe gehen immer. Das große Manko hier ist, dass dünne Nylonstrümpfe die Füße nicht vor Kälte schützen. Eines Versuchs wert sind sie trotzdem.

Füßlinge – eine halbe Lösung

Füßlinge umhüllen den oberen Teil der Füße zwar nicht, aber sie wärmen sie zumindest von unten. Eventuell könnte man mit Spitze verzierte Füßlinge tragen, die dekorativ über die Schuhe ragen und mehr Haut bedecken.

Überraschende Socken-Wahl

Wenn man schon Mal warme Socken tragen muss, dann sollte diese ein Statement setzen! Gestreifte, gepunktete, bedruckte und karierte Socken absichtlich zu zeigen, zeugt vom Stilbewusstsein und Humor.

Nun ja, eine richtig befriedigende Lösung haben wir wohl nicht gefunden, aber wir hoffen, dass wir euch inspirieren konnten. Und nun sind wir gespannt auf eure Ideen! Wie löst ihr dieses Mode-Problem?